Domestic TOP Selection Dione Grillpfanne Test

Domestic TOP Selection Dione Grillpfanne

Liebe Grillfreunde und Freundinnen, die Tage werden zwar stetig wärmer, dennoch eignen sich das Wetter und die Temperaturen noch nicht zum Grillvergnügen draußen. Deshalb stellen wir Ihnen an dieser Stelle verschiedene Grillpfannen als Alternative zum Grill vor. Heute blicken wir auf die Grillpfanne „Domestic TOP Selection by Mäser“ Serie Dione (nachfolgend der Einfachheit halber „Grillpfanne Dione“). Die Grillpfanne Dione lässt sich mit Fug und Recht dem Low- Budget Segment zuordnen. Wir sind gespannt, ob sich mit dem zu berappenden Geld ein annehmbares Produkt erwerben lässt.

Bei der Grillpfanne Dione handelt es sich um ein Produkt der Schweizer Vertriebslinie Mäser Group „ein führendes Handels- und Dienstleistungsunternehmen aus dem Bereich Tischkultur“. Die Produktion und Produktentwicklung ist zwischen der Schweiz (Dornbirn) und Asien, genauer Hong Kong aufgeteilt.

Zu allererst werden wir Ihnen die grundlegenden Eigenschaften der Dione Grillpfanne auflisten, bevor wir auf die Verarbeitung und den alles entscheidenden Praxistest eingehen.

Die Pfanne wartet, wie eigentlich alle Grillpfannen, mit einem quadratischen Design auf und einer ordentlichen Fläche von 24cm mal 24cm (für einen Aufpreis gibt es auch die Version mit einer Fläche von 28cm mal 28cm). Hergestellt wurde die Pfanne aus einem Alu- Guss in einer Wandstärke von 2,0 mm und einer Bodenstärke von 5,0 mm. Die Seitenhöhe beläuft sich auf 4,1 cm. Der Vorteil eines Alu-Gusses ist eine stabile Verarbeitung und eine sehr gute Wärmeverteilung in der Pfanne. Weitere Pluspunkte sind das geringe Gewicht der Pfanne mit lediglich 962 Gramm (Herstellerangabe) und die Eignung für Induktionsherde durch die ferromagnetische Eigenschaft.

Eine weitere Eigenschaft der Pfanne ist die Antihaftbeschichtung der Pfanne. Zur Erinnerung einige (meist teurere) Pfannen setzen auf das Bilden einer Patina zum Kochen und verzichten auf eine Antihaftbeschichtung, je nach Grill- und Küchentyp hat beides seine vor und Nachteile.

Bei der Antihaftbeschichtung wirbt die Mäser Group mit der „Schweizer ILAG Markenbeschichtung“. Allerdings finden wir nicht mehr Angaben dazu, welche Art die Beschichtung nun genau ist, immerhin gibt es da auch unterschiedliche qualitative Ausführungen auf der ILAG Webseite, da hätten wir uns mehr Informationen gewünscht. So verzichten wir auf einen „Kratztest“ später.

Es fehlt die Angabe zur Spülmaschineneignung, wir denken aber, dass auch durch die Antihaftbeschichtung eine Handwäsche sehr einfach sein sollte. Ebenfalls wird angegeben, dass die Pfanne auch backofenfest ist bis zu 180 Grad, was bei der Herstellung saftiger Steaks ein wichtiges Merkmal ist.

Verarbeitung

Kommen wir zur optischen Begutachtung der Verarbeitung. Die Pfanne Dione (ausschließlich in Schwarz erwerbbar) macht für ein so günstiges Produkt einen überraschend qualitativ guten Eindruck. Uns fällt kein offensichtlicher Mangel auf. Der Griff ist fest und der Guss ist auch gut geformt, wenn er auch sehr dünn wirkt. Die Rillen scheinen auf dem ersten Blick niedriger zu sein als bei anderen Pfannen, letztlich muss dies aber nichts bedeuten.

Praxistest

Für den Praxistest haben wir uns heute verschiedene Gerichte vorgenommen. Traditionell gibt es Fleisch und dazu Auberginen und Champignons. Wir müssten zwar, Dank der Antihaftbeschichtung kein Öl oder Fett verwenden, entscheiden uns dennoch dafür ein wenig hinzuzugeben. Die kleinen Lendenmedaillons finden in der Pfanne gut Platz, bei größeren Stücken Fleisch müsste nachjustiert werden, so lässt sich allerdings gut arbeiten. Nach einiger Zeit sind die Stücke fertig gegrillt, bei einem optisch guten Ergebnis und können serviert werden. Für die vegetarische Fraktion werden nun die Auberginen zubereitet. Auch dies funktioniert zu unsere Zufriedenheit, der Saft läuft gut in die Rillen und das Gemüse wird nicht „eingelegt“, wenn man so will.

Geschmacklich konnten die Speisen jedenfalls überzeugen, es ließ sich vorbildlich arbeiten und die Pfanne erfüllte ihren Zweck.

Das Abwaschen war ebenfalls einfach zu erledigen mit lauwarmen Wasser und etwas Lauge.

Was wir allerdings bemängeln müssen ist die Wölbung der Bodenseite um einige Millimeter nach Öfteren Gebrauch. Das sollte dann doch nicht sein.

Fazit

Wie ist das Schweizer Grillprodukt mit dem klangvollen Namen Dione nun zu bewerten? Insgesamt sind wir zufrieden und positiv überrascht von einem so günstigen Produkt (ca. 20 €). Der Praxistest war ebenfalls zufriedenstellend und stand da anderen (bzw. teureren) kaum was nach.

Negativ ist allerdings die Wölbung des Pfannenbodens, auch wirkt die ganze Pfanne etwas dünnwandig, was dahingegen aber auch ein niedrigeres Gewicht nach sich zieht. Nichtsdestotrotz scheint die Wölbung nicht nur unser Problem zu sein, so finden wir im Internet noch mehrere Rezensionen die das Gleiche berichten. Nichtsdestotrotz nimmt die Pfanne den ersten Platz bei Amazon Kategorie Grillpfannen ein.

Wir denken, dass die Pfanne für den Preis ein durchaus lohnenswertes Gadget für die meisten Küchen ist. Gleichermaßen für den Urlaub lässt sich die Pfanne ohne Bedenken anschaffen und so beim Camping oder auf einem Festival gut einsetzen.

Für Grillenthusiasten, die den Winter überstehen möchten, würden wir aber zu einem anderen Produkt, vielleicht auch höher preisig raten

Domestic TOP Selection Dione Grillpfanne hier günstig kaufen

Tipp: Domestic TOP Selection Dione Grillpfanne jetzt günstig kaufen!

  • Domestic TOP Selection Dione Grillpfanne günstig bestellen!
  • Keine Versandkosten bezahlen!
Jetzt bestellen »

Details

Hersteller Mäser
Formfaktor quadratisch
Größe 24cm x 24cm
Gewicht 962 Gramm
Beschichtung "ILAG Markenbeschichtung"
Art Grillpfanne

Bewertung

87 / 100
Tester

Preis

21,00€

Vor-/Nachteile

  • Günstig
  • Gutes Grillen
  • induktionsgeeignet
  • dünnwandig
  • Wölbung